Cheryl Cole Biographie Biographie

Cheryl Ann Cole ist eine britische Popsängerin und Mitglied der Casting-Girlgroup Girls Aloud. Mittlerweile veröffentlicht sie ihre Musik unter ihrem Vornamen Cheryl, um den Nachnamen ihres Exmannes Ashley Cole nach der Trennung abzulegen.
Cole wuchs gemeinsam mit vier Geschwistern in einem Sozialbau in der nordenglischen Stadt Newcastle upon Tyne auf. Ab ihrem zehnten Lebensjahr erhielt sie Tanzunterricht an der Summer School des Royal Ballets. Eine Reihe von Wettbewerben für Werbeaufträge schlossen sich an, darunter der um das hübscheste Baby der Apothekenkette Boots Group, die Suche nach dem Happy Faces Portrait des britischen Modehauses Mothercare sowie die Konkurrenzen Little Miss and Mister und Most Attractive Girl der Tageszeitung Evening Chronicle. Daneben war sie in zwei Werbekampagnen für British Gas, einer Kampagne für SCS und zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Garry in einer Weihnachtskampagne für den örtlichen Eldon Square zu sehen. Im Rahmen von Tanzdarbietungen bestritt sie auch erste Fernsehauftritte.

Sie besuchte die Walker Comprehensive School in Newcastle und verließ sie mit 16. Während ihrer Schulzeit wurde sie dort zweimal suspendiert. Nach der Schule arbeitete Cole als Bedienung in einem Restaurant.

Im Jahr 2002 bewarb sich Cole mit dem Lied Have You Ever bei der britischen Castingshow Popstars: The Rivals (deutsch: Popstars: Das Duell).Letztendlich wurde sie zusammen mit vier anderen Kandidatinnen von der Jury, bestehend aus Pete Waterman, Louis Walsh und Geri Halliwell, am 30. November 2002 in die Band mit dem Namen Girls Aloud gewählt.

Die Debütsingle der Gruppe, Sound of the Underground, wurde in den britischen Charts ein Nummer-eins-Hit und die Weihnachts-Nummer-eins des Jahres 2002. Damit stellten Girls Aloud den Rekord für die schnellste Nummer-eins-Platzierung nach der Gründung einer Gruppe ein. Im Mai 2003 veröffentlichte die Gruppe ihr Debütalbum Sound of the Underground, welches in Großbritannien mit Platin ausgezeichnet wurde. Ab 2003 gelangen ihnen 20 aufeinanderfolgende Top-Ten-Hits, darunter drei Singles auf Platz 1 der britischen Charts. Zwei ihrer Alben erreichten die Spitze der britischen Albumcharts. Alle fünf Alben der Gruppe wurden in Großbritannien mit Platin ausgezeichnet. Im Jahr 2009 gewann die Gruppe bei den BRIT Awards in der Kategorie „Beste britische Single“ mit dem Lied The Promise. Bislang hat die Gruppe weltweit über 10 Millionen CDs verkauft. Im Jahr 2007 bekam die Gruppe bei den Guinness World Records einen Eintrag als „erfolgreichste Reality-TV-Gruppe“.

Im Juli 2009 gaben Girls Aloud bekannt, dass sie für ein Jahr eine Pause einlegen werden, um sich Solo-Projekten zu widmen.

2008 machte Cole erstmals Aufnahmen ohne Girls Aloud, als sie zur Single Heartbreaker des US-Rappers Will.i.am den Gesang beisteuerte. Der Song erreichte Platz 4 in den britischen Charts. Im Musikvideo zum Lied spielte Cole eine Straßentänzerin. Vorher hatte sie bei Aufnahmen zur ITV2-Serie The Passions of Girls Aloud Streetdance gelernt.

Im April 2009 erklärte Cole, dass sie an Soloprojekten und ihrem Debütalbum arbeite. Ihr Debütalbum 3 Words erschien in ihrer Heimat am 26. Oktober 2009. Dafür arbeitete sie wieder mit Will.i.am zusammen. Für die Produktion sorgten Fraser T. Smith, Syience und die dänischen Produzenten Soulshock & Karlin, Singer-Songwriter Taio Cruz, Wayne Wilkins und Steve Kipner. Das Album wurde in Los Angeles und London aufgenommen. Das Album ist von Contemporary R&B, Dance-Pop, House und Popmusik beeinflusst. Cruz wurde darum gebeten, zwei Lieder für Coles Album zu schreiben. Eines der beiden Lieder war Break Your Heart, welches Cole allerdings ablehnte. Deshalb nahm Cruz das Lied selbst auf und konnte damit später einen Nummer-eins-Hit in den USA landen. Sie bezeichnete Three Syllables, Unveiled und das Titellied 3 Words, ein Duett mit Will.i.am, als ihre Lieblingslieder auf dem Album. Für das Titellied ließ sie sich von David Guettas und Kelly Rowlands Nummer-eins-Hit When Love Takes Over inspirieren.

Das Album hielt sich zwei Wochen auf Platz 1 der britischen Albumcharts und wurde ihr erstes Solo-Nummer-eins-Album in Großbritannien. Am 6. November 2009 wurde ihr Debütalbum dort mit Platin ausgezeichnet. Ende Oktober 2009 erschien als Vorabsingle der Titel Fight for This Love. Ihre Debütsingle erreichte Platz 1 in Großbritannien und Irland. Die Single war die am schnellsten verkaufte Single des Jahres 2009. Auch die Single wurde mit Platin ausgezeichnet. Fight for This Love war auf Platz 2 der meistverkauften Songs im Jahr 2009. Der Song wurde in sehr vielen europäischen Ländern ein Top-Ten-Hit, in mehreren Staaten kam der Song sogar auf Platz eins der Charts. Das Lied war seit dem 26. Februar 2010 auch in Deutschland erhältlich und der Titelsong der fünften Staffel von Germany's Next Topmodel. In Deutschland erreichte der Song in den Singlecharts Platz 4. In der Schweiz wurde er mit Gold ausgezeichnet. Laut Cole wurde das Lied als erste Single veröffentlicht, da „die Verbindung mit dem Lied so faszinierend war“. Viele Musikkritiker lobten Fight for This Love und prognostizierten Cole den internationalen Durchbruch. Als zweite Auskopplung wurde der Song 3 Words, ein Duett mit Will.i.am., ausgewählt. Dieser erreichte Platz 4 der britischen Charts. In Irland schaffte es der Song auf Platz 7. In Australien erreichte der Song Platz 5 und wurde mit Platin ausgezeichnet. Parachute wurde Ende 2009 als dritte Single veröffentlicht und erreichte in England und Irland Platz 5. Es war Coles dritter Top-5-Hit in den beiden Ländern. Von Mai bis Juli 2010 trat Cole im Vorprogramm für die europäischen Konzerte der „The E.N.D. World Tour“ der Black Eyed Peas auf.

In März 2010 erklärte Cole in einem Interview, dass sie mit den Arbeiten an dem Nachfolger von 3 Words begonnen habe, welches sie hoffte „später im Jahr“ zu veröffentlichen. Sie startete die Arbeiten an ihrem zweiten Album im Februar 2010. Ihr zweites Album mit dem Titel Messy Little Raindrops wurde am 1. November 2010 veröffentlicht. Die erste Single Promise This wurde am 24. Oktober 2010 veröffentlicht und ihr zweiter Nummer-eins-Hit in Großbritannien sowie in Irland. Cole singt einige Stellen des Liedes auf Französisch, was einen Bezug zum Kinderlied Alouette darstellen soll.

Der Hauptproduzent des Albums war Wayne Wilkins, Cole arbeitete aber auch erneut mit Will.i.am sowie mit J. R. Rotem, Starsmith und Al Shux zusammen. Gastbeiträge auf den Liedern kamen unter anderem von August Rigo, Dizzee Rascal, Travie McCoy und Will.i.am. Den Albumtitel übernahm Cheryl von einer Textzeile aus dem Lied Raindrops. Cole sagte darüber: „Wenn es regnet, wird alles frisch [...] das klingt hoffnungsvoll.“ Messy Little Raindrops wurde wie ihr Debütalbum von Musikkritikern sehr gelobt. Jon O'Brien von Allmusic, der dem Album vier von fünf Sternen gab, kommentierte: „Messy Little Raindrops ist ein so überwältigendes Pop-Album, dass es sie [Cole] in die Pop-Premier-League katapultieren wird; am besten sind die Lieder Promise This, Amnesia und Happy Tears“. Johnny Dee von Virgin Media beschreibt Messy Little Raindrops als „familienfreundliches Album“. Das Label Polydor Records arbeitete mit der Firma MediaCom, um Marketing-Strategien herauszufinden, mit denen sie Werbung für das Album machen können, so wurde zum Beispiel eigens für das Album eine Facebook-Seite angelegt.

Ende September 2011 wurde berichtet, dass Cheryl Cole die Arbeit an ihrem dritten Studioalbum aufgenommen habe. Anfang Januar 2012 wurde bekannt gegeben, dass sie das Album in Los Angeles fertiggestellt habe. Für das Album arbeitete sie mit einer Vielzahl an sehr bekannten Musikern und Produzenten zusammen, wie RedOne, Taio Cruz, David Guetta und Lana Del Rey.

Cole gab am 18. April 2012 über ihre Website bekannt, dass das Album den Namen A Million Lights tragen wird. Es erschien am 18. Juni 2012 in Großbritannien. Die erste Single Call My Name, produziert von Calvin Harris, wurde am 10. Juni veröffentlicht. Regisseur des Videos ist Rich Lee. Der Song erreichte Platz 1 der Charts in Großbritannien, wo es außerdem mit Gold ausgezeichnet wurde, sowie Platz 1 in Schottland und Irland. Als zweite Single wurde der Song Under the Sun, geschrieben und produziert von Alex da Kid, am 2. September in Großbritannien veröffentlicht. Das Musikvideo feierte am 26. Juli 2012 Premiere. Die Single erreichte Platz 13 in Großbritannien sowie Platz 16 in Irland und Platz 8 in Schottland. Weiterhin drehte sie für ihre Fans als Weihnachtsgeschenk ein Video zu dem Song Ghetto Baby, welcher unter anderem von Lana Del Rey geschrieben wurde. Das Video feierte seine Premiere am 25. Dezember 2012.

Am 4. Juni 2012 trat sie zusammen mit Gary Barlow beim Diamond Jubilee Concert anlässlich des diamantenen Thronjubiläums von Königin Elisabeth II. auf, wo sie den Song Need You Now der Gruppe Lady Antebellum sangen. Die Kritiken zu diesem Auftritt vielen durchweg negativ aus. So schrieben Kritiker, dass Cole "nicht singen" könne und man von dem Auftritt "unterwältigt" sei.

Am 8. August 2012 wurde bekannt, dass Cole bei der neuen Staffel The X Factor wieder als Mentorin zu sehen sein wird. Sie arbeitet dabei als Gast-Mentorin mit Gary Barlow zusammen, um die Teilnehmer zu beraten.

Im Oktober 2012 ging Cole auf Tour durch das Vereinigte Königreich gehen. Die A Million Lights Tour startete in Belfast und umfasste 10 Konzerte.

Weiterhin wurde im Oktober 2012 das Comeback von Girls Aloud verkündet. Die erste Single Something New des neuen Albums Ten, einem Greatest Hits-Album, welches die Lieblingssingles der Band sowie vier neuen Songs enthält, wurde am 18. November 2012 veröffentlicht. Diese konnte sich auf anhieb auf Platz 2 der britischen Charts platzieren. Im Februar und März 2013 ging die Band auf die Ten: The Hits Tour 2013 durch Großbritannien, Schottland und Irland. Nach dem letzten Konzert der Tour im März 2013 gab die Band die endgültige Trennung bekannt. Auch Cole selber verkündete, zunächst eine persönliche Auszeit vom Musikbusiness zu nehmen.

Im Juli 2013 gab sie bekannt, dass sie wieder im Studio stehen und neue Songs aufnehmen würde.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more