Daniel Schuhmacher Biographie Biographie

Daniel Schuhmacher ist ein deutscher Pop-Sänger und Songwriter. Er gewann die sechste Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS), die vom 21. Januar bis 9. Mai 2009 vom Fernsehsender RTL ausgestrahlt wurde.
Daniel Schuhmacher hat eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert und war seit September 2008 Schüler am Wirtschaftsgymnasium in Riedlingen. Für DSDS hat er sich von der Schule freistellen lassen, gab aber nach dem Sprung unter die besten Acht an, die Schule abzubrechen und sich voll auf die Musik konzentrieren zu wollen.
Schuhmacher hat zuvor weder Gesangsunterricht erhalten noch ein Instrument gespielt, auch nicht in einer Band gesungen. Als musikalisches Vorbild nennt er die US-amerikanische Popsängerin Kelly Clarkson.

Bei der fünften Staffel von DSDS nahm Schuhmacher bereits zuvor einmal teil, er kam beim Recall unter die besten 30 Kandidaten. Im Finale der sechsten Staffel von Deutschland sucht den Superstar gewann Schuhmacher mit einem Stimmenanteil von 50,47 Prozent knapp vor Sarah Kreuz. Verbunden mit dem Sieg erhielt Schuhmacher einen Plattenvertrag bei Sony BMG und wurde von RTL-Juror Volker Neumüller gemanagt.
Seine erste Single Anything but Love verkaufte sich innerhalb einer Woche so gut wie keine andere Single eines Musikinterpreten bzw. einer Musikband in einer Woche im Jahr 2009. Zudem erhielt Schuhmacher für die Single die Goldene Schallplatte.
Daniel Schuhmacher gab am 11. Juni 2009 zusammen mit Dominik Büchele und Sarah Kreuz ein Konzert in seiner Heimatstadt Pfullendorf, zu dem 15.000 Zuschauer erschienen. Am 19. April 2009 gab er dort bereits anlässlich seines 22. Geburtstags ein Konzert mit 6000 Besuchern. Am 12. Juli 2009 sang Daniel Schuhmacher zur Eröffnung beim Großen Preis von Deutschland der Formel 1 die deutsche Nationalhymne.Schuhmacher trat zudem als „Special Guest“ vor Simply Red bei deren Abschiedskonzert auf dem Münsterplatz in Ulm am 19. Juli 2009 auf.
Sein Debütalbum mit dem Titel The Album erschien am 19. Juni 2009 und erreichte in den Albumcharts Platz 1. Für sein Debütalbum erhielt Daniel Schuhmacher sowohl in Deutschland als auch in Österreich eine goldene Schallplatte. Im September 2009 trennte sich Dieter Bohlen von Schuhmacher. Als Grund gab Bohlen Zeitmangel an.
Am 20. November 2009 begann mit einem Konzert in der Augsburger Kongresshalle Schuhmachers Deutschlandtournee. Im Herbst 2009 erschien seine zweite Single Honestly, die Schuhmacher erstmals ohne Dieter Bohlen, mit dem Komponisten Alex Christensen produzierte. Für eine Folge der amerikanischen TV-Serie CSI: Den Tätern auf der Spur synchronisierte Daniel Schuhmacher einen Sänger. Die Episode wurde im Herbst 2009 auf RTL ausgestrahlt.
Anfang 2010 folgte die dritte Single If It's Love die von Thorsten Brötzmann produziert wurde. Die CD enthält neben dem Uptempo-Song, der von Florian Prengel und Boris Schmidt geschrieben wurde, auch noch die Ballade A Million Miles Away von dem Schweden Per Ekklund. Im September 2010 wurde seine vierte Single Feel und sein zweites Album Nothing to Lose veröffentlicht. Die Single Feel schaffte es eine Woche in die Charts und belegte Platz 50. Sein zweites Album Nothing to Lose platzierte sich ebenfalls eine Woche in den Top 100 und zwar auf Platz 37. Im November/Dezember 2010 folgte Daniel Schuhmachers zweite Tour durch Deutschland. Schuhmacher wurde 2010 für zwei Echos nominiert, in den Kategorien „Bester Newcomer National“ und „Bestes Video National“. Im Mai gewann er den VIVA Comet 2010 in der Kategorie „Bester Durchstarter“. In der Kategorie „Star der Stars“ war Schuhmacher ebenfalls nominiert.
Im Mai 2011 gab Daniel Schuhmacher die Trennung von Neumüller bekannt, um sich auf seine eigene Musik konzentrieren zu können. Schuhmacher wird fortan von der Medienagentur media-4-u betreut.Seine dritte Tour führte Daniel Schuhmacher 2011 durch zehn deutsche Städte. Erstmals präsentierte Schuhmacher dem Publikum fast ausschließlich selbstgeschriebene Songs. Am 2. Dezember 2011 gab Schuhmacher sein Debüt als Songwriter und veröffentliche den selbstgeschriebenen Song On a New Wave, welcher zunächst nur in digitaler Form erhältlich war. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Single am 23. Dezember 2011 auch in physischer Form veröffentlicht. Das Script zum gleichnamigen Video schrieb Daniel Schuhmacher ebenfalls selbst.
Im Januar 2012 folgte Daniel Schuhmachers erste Live-DVD I Lose Myself in the Music – An Evening with Daniel Schuhmacher als limitierte Auflage, die nicht im Handel, sondern nur über Schuhmachers Online Shop erhältlich ist. Die Produktion der DVD erfolgte im Spätsommer 2011 im Rahmen eines Akustik-Konzertes. Kulisse war ein altes Kino auf dem Land. Neben diverser Festival und Liveauftritte im Jahr 2012, trat Daniel Schuhmacher als Support für den britischen Sänger Marlon Roudette, auf dessen Europa-Tour, in Rottweil auf. Von November 2012 bis Januar 2013 ging Schuhmacher mit seiner Live-Band erneut auf Deutschlandtour.
Für den 27. September 2013 kündigte Schuhmacher sein drittes Album Diversity an, welches erstmals nur selbstgeschriebene Songs enthalten soll. Die Songs behandeln nach Aussage Schuhmachers unter anderem Themen wie seine musikalische Emanzipation und seine Entwicklung als Mensch; neben Pop/Rock-Stücken mit 80er-Jahre-Synthi-Einflüssen sind auch andere Genres vertreten (souligeres Stück, eine Rocknummer).
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more