Dash Berlin Biographie Biographie

Dash Berlin ist ein niederländischer Trance-DJ und -Produzent. Das Produktionsteam beinhaltet außerdem Eelke Kalberg und Sebastiaan Molijn, die schon bei verschiedenen Dance-Acts (unter anderem Alice DeeJay) mitgewirkt haben.

Im Jahr 2007 veröffentlichte Dash Berlin seine Debütsingle "Till the Sky Falls Down" auf dem Label Captivating Sounds, einem Sublabel von Armada Music. Der Track war 10 Wochen in den niederländischen Charts und erreichte Platz 36. Armin van Buuren spielte den Track in seinem A State Of Trance Year Mix 2007.
Der große Durchbruch gelang ihm jedoch im Jahr 2009 mit seinen Nachfolgesingles "Man on the Run" und "Waiting" sowie seinem Debütalbum "The New Daylight". Er wurde in diesem Jahr bei den International Dance Music Awards (IDMA) auch als "Best Break-Through Artist" nominiert. Es wurde zudem sein eigenes Sublabel von Armada Music, "Aropa Records", gegründet. Die Single "Waiting", die Dash Berlin 2009 mit der australischen Sängerin Emma Hewitt veröffentlichte, erreichte Platz 25 in den belgischen Single-Charts und wurde auf der Internetplattform YouTube bislang mehr als 18 Millionen Mal abgerufen. Bei den IDMA 2010 wurde der Song als Best HiNRG/Euro Track ausgezeichnet. In der Kategorie Best Trance Track war Dash Berlin zweimal nominiert, mit "Waiting" und "Man on the Run".
Dash Berlin veröffentlichte im März 2010 sein erstes offizielles DJ-Mix-Album, ein Doppel-Album, mit dem Titel "United Destination". Ein Jahr später erschien der Nachfolger, ebenfalls ein DJ-Mix-Doppelalbum, namens "United Destination 2011". Auf diesem Album enthalten war unter anderem die Single "Disarm Yourself", die in Zusammenarbeit mit Emma Hewitt entstand und dessen dazugehörige Video in Australien gedreht wurde. Nur wenige Woche später ereigneten sich dort große Überschwemmungen. Dash Berlin und Emma Hewitt entschieden, alle Erlöse aus dem Song "Disarm Yourself" in den Flood Relief Fund zu geben. "United Destination 2011" enthält auch den Track "Earth Hour". Das zugehörige Video enthält Zitate von Severn Suzuki.
Von Januar bis Dezember 2011 veröffentlichte Dash Berlin ein Mal im Monat eine Kompilation, "Dash Berlin Top 15", mit den vermeintlich besten Trance-Tracks des Monats. Diese monatliche Zusammenstellung wurde im Folgejahr unter dem Titel "Dash Berlin Top 20" fortgesetzt und endete im Dezember 2012.
Am 27. April 2012 erschien global das zweite Dash Berlin-Album namens "#Musicislife", welches in den niederländischen Albumcharts Platz 38 erreichte. Auf diesem Album enthalten sind 13 Tracks und es sind unter anderem folgende Gastmusiker mit dabei: Jonathan Mendelsohn, Chris Madin, Sarah Howells, Kate Walsh und erneut Emma Hewitt. Zudem enthält dieses Album die Single "Apollo Road", welche Dash Berlin zusammen mit ATB produzierte. Im Anschluss der Veröffentlichung des Albums "#Musicislife" folgte Anfang Mai 2012 eine Welttournee mit Start in Mexiko.
Dash Berlin trat am 16. Januar 2013 in Mexico City als erster DJ für Armin van Buurens "A State Of Trance 600" auf. Auftritte in Minsk, Sofia, Beirut, Guatemala und Den Bosch folgten.
Ende August 2013 wurde das Doppelalbum "#Musicislife #Deluxe" veröffentlicht. Nebst der 13 bekannten Tracks des Vorgängeralbums "#Musicislife", enthält "#Musicislife #Deluxe" auch die 2013 neu produzierten Singles "Steal You Away" und "Jar of Hearts", eine zweite CD mit sämtlichen Remixen (unter anderem von Ferry Corsten) und eine DVD mit allen offiziellen Musikvideos. In den Niederlanden war dieses bei Fans als Sammlerstück geltende Album zwei Wochen in den Albumcharts vertreten.
Beim jährlich stattfindenden weltweiten Voting von DJ Mag platzierte sich Dash Berlin 2013 im dritten Jahr in Folge unter den Top 10 der DJs.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more