De Fofftig Penns Biographie Biographie

De fofftig Penns sind eine Bremen-Norder Hip-Hop- und Elektro-Formation, deren Texte ausschließlich in plattdeutscher Sprache verfasst sind. Die Mitglieder Malte Battefeld („Riemelmeester Malde“), Jakob Köhler („Kommodige Jaykopp“) und Torben Otten („Plietsche Torbän“) leben mittlerweile in Berlin und Hamburg. Durch die Kombination der Musikstile Elektro und Hip-Hop mit der Sprache ihrer Großeltern gelten sie als Gründer des plattdeutschen Elektro-Hip-Hops.

Noch in ihrer Schulzeit im Jahr 2003 als reines Spaßprojekt gegründet, treten De fofftig Penns (hochdeutsch: Die fünfzig Pfennige) erst seit 2009 live auf, überwiegend im Raum Norddeutschland. Für den Namen stand der amerikanische Rapper 50Cent Pate, dessen Hit P.I.M.P. in Form einer satirischen Coverversion Grundlage des ersten Songs der Band war.
Für ihre Songs verwendet die Gruppe vor allem Instrumentals von bekannten Künstlern, wie Nachlader, Egotronic, Mediengruppe Telekommander, Saalschutz oder Supershirt. Bei den musikalischen Urhebern stießen De fofftig Penns häufig auf große Zustimmung.
Neben gelegentlichen Auftritten im Vorprogramm von Bands wie Testsieger, Der Tante Renate, Egotronic oder Schluck den Druck ging die Gruppe im Frühjahr 2010 erstmals auf Tournee. Im September 2010 tourte die Band durch Schulen Niedersachsens. Außerdem waren De fofftig Penns im Oktober 2009 die plattdeutschen Teilnehmer beim Liet International, einem Musikwettbewerb für die Regional- und Minderheitensprachen Europas, in der friesischen Stadt Leeuwarden.
Im November 2010 erschien Platt, die erste Single der Band, als Online-Release auf dem Label BoingBoingRecords des Berliner Musikers Nachlader.
Im Januar 2012 wurde bekannt, dass die Band mit dem Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis für ihren Einsatz für die niederdeutsche Sprache geehrt werden.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more