Eric Saade Biographie Biographie

Eric Khaled Saade (* 29. Oktober 1990 in Kattarp, Helsingborg) ist ein schwedischer Sänger und Moderator im Kinderfernsehen. 2011 vertrat er sein Heimatland beim Eurovision Song Contest mit dem englischsprachigen Song Popular.

Saade wurde 1990 in Kattarp außerhalb von Helsingborg als Sohn einer Schwedin und eines Libanesen geboren. Seine Eltern ließen sich scheiden, als er vier Jahre alt war. Er ist der Zweitgeborene von acht Geschwistern und Halbgeschwistern. Er begann Songs zu schreiben, als er dreizehn Jahre alt war. Prominent wurde er vor allem durch die schwedische Musikshow Joker (jetzt Popkorn). Fußball war seine größte Leidenschaft, bevor er mit fünfzehn Jahren seinen ersten Musikvertrag unterschrieb.

Saade bewarb sich schon 2010 mit dem Song Manboy beim Melodifestivalen, dem schwedischen Eurovision-Vorentscheid. Er wurde aber nur Dritter. In diesem Jahr gewann Anna Bergendahl den Vorentscheid, schaffte es aber nicht ins Finale. 2011 bewarb er sich noch einmal und löste das Ticket zum 56. Eurovision Song Contest in Düsseldorf mit dem Song Popular. Die beiden Lieder wurden von Fredrik Kempe geschrieben. Beide Lieder erreichten Platz 1 der schwedischen Singlecharts.

Am 12. Mai 2011 interpretierte er den englischsprachigen Titel im zweiten ESC-Halbfinale in Düsseldorf, woraufhin ihm der Einzug in das zwei Tage später stattfindende Finale gelang. Dort belegte Saade hinter den Gewinnern Ell und Nikki aus Aserbaidschan sowie dem Italiener Raphael Gualazzi den dritten Platz mit 185 Punkten.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more