Rabenschrey Biographie Biographie

Rabenschrey ist eine Mittelalter-Metal-Band aus Nordrhein-Westfalen.
Die Band wurde im Jahr 2000 von Peter Herbertz („Donar von Rabenschrey“) und O’Connor gegründet. Lauten und Trommeln bildeten anfangs das instrumentale Fundament, bei dem der Gesang jedoch eine wichtige Rolle spielen sollte. Ab 2008 kamen vermehrt auch elektrische Gitarren, Bass und Drums zum Einsatz, so dass sich der Stil in eine härtere, heavy-metal-beeinflusste Richtung entwickelte. Die Band bezeichnete ihren Stil fortan nicht mehr als „heidnischer Mittelalter-Folk“, sondern als „Metalalter“.
Neben den für derartige Bands typischen Auftritten auf Mittelaltermärkten spielt Rabenschrey auch häufig in Clubs und auf Festivals wie zum Beispiel dem Wave-Gotik-Treffen 2006 in Leipzig, Burgfolk-Festival 2007 in Mülheim an der Ruhr, Hörnerfest 2008 in Brande-Hörnerkirchen, Veldensteiner Festival 2007, dem Feuertalfestival in Wuppertal 2008, dem M'era Luna 2008 in Hildesheim, dem Wacken Open Air 2009 und 2011, dem Steiner Burgfestival 2010 und der Eisheiligen Nacht in Osnabrück.
Rabenschrey ist bei „Totentanz“, einem Label der Plattenfirma „Soulfood“ unter Vertrag. Ihre Songs sind Gema-frei und dürfen von jedem, der die Tonträger gekauft hat, öffentlich vorgeführt oder gesendet werden, ohne dass Lizenzzahlungen nötig werden.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more