Remady Biographie Biographie

Remady ist ein Schweizer House-DJ und Produzent aus Basel. Bis 2008 war er als Teil des Duos Player & Remady aktiv.
Remady startete seine musikalische Karriere 1995. Einige Jahre später gründete er zusammen mit DJ Player das Projekt Player & Remady. Das Duo begann musikalisch im Bereich Drum ’n’ Bass und UK Garage und vermarktete sich unter dem Label Sweet & Sexy. Als Solokünstler hatte Remady im Jahr 2001 auch erstmals einen Charterfolg mit seiner UK-Garage-Produktion Groovething, die in der Schweizer Hitparade auf Platz 67 kam.
Später entwickelte sich das Duo Richtung House und wurde von DJ Antoines Label Houseworks unter Vertrag genommen. Zusammen mixten sie auch die Compilation Houseworks Megahits 1, die in der Schweiz über 13'000 Mal verkauft wurde. Von 70 Songs auf der Doppel-CD waren 35 Eigenproduktionen. Später veröffentlichte Remady noch die Compilations Houseworks Megahits Vol. 2 und Vol. 3.
2008 trennten sich die Wege von Player & Remady. Seitdem arbeitet er mit Manu-L, dem Sänger und Gitarristen der Band Myron, zusammen. Schon die erste Single No Superstar wurde in mehreren europäischen Ländern ein Hit und erreichte die Charts. In der Schweiz erreichte die Single Platz 5 und war insgesamt 32 Wochen in den Charts. Die Single wurde schliesslich auch in den Vereinigten Staaten vom Musiklabel Ultra Records veröffentlicht. 2010 erschien eine Remix-Single des Songs, bei der die beiden Musiker Lumidee und Chase Manhattan mitwirkten. Mit dieser Version erreichten sie auch eine Platzierung in den deutschen Single-Charts. Daraufhin erschienen noch weitere erfolgreiche Singles wie Save Your Heart, The Way We Are oder Give Me a Sign.
2012 erschien das Album The Original, das Remady zusammen mit Manu-L veröffentlichte. Auf dem Album sind neue Songs wie auch Remixe zu finden. Die erste Auskopplung trägt den Namen Single Ladies. Der Song stieg auf Platz 22 in die Schweizer Charts ein und stieg bis auf Platz eins. Er wurde Remadys erster Nummer-eins-Hit in den Schweizer Charts. Allein durch Downloads schafften es die Songs Higher Ground und Doing It Right in die Schweizer Hitparade.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more