Tusq Biographie Biographie

Tusq ist eine Indie-Rock-Band aus Hamburg und Berlin.
Tusq wurden 2009 in Hamburg von (zum Teil ehemaligen) Mitgliedern von D-Sailors, The Coalfield, Herrenmagazin und Schrottgrenze gegründet. Die Band orientiert sich an den Vorbildern Soundtrack of Our Lives oder Motorpsycho in ihren poppigen Phasen und bieten ins Hymnenhafte greifenden melancholischen Gitarrenrock. Auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Phil Collins der frühen 80er-Jahre lässt sich erkennen. Ihr Debütalbum Patience Camp, mit dem Produzenten Jürgen Hendlmeier in Finnland aufgenommen, wurde im Oktober 2010 via Strange Ways mit der Unterstützung der Initiative Musik veröffentlicht.
Die Band tourt ausgiebig im In- und Ausland, unter anderem als Support für Kashmir, Teenage Fanclub, The Hold Steady und The Soundtrack of Our Lives. Dazu kommen Festivalauftritte in Deutschland (unter anderem Rolling Stone Weekender, Hurricane, Highfield, Area4) sowie internationale Touren in Russland, Brasilien, Argentinien und England.

Nach der dreiwöchigen Südamerika-Tour im Herbst 2011 verließ Bassist Paul Konopacka aus persönlichen Gründen die Band. Mit seinem Nachfolger Florian Gelling haben Tusq im März 2012 auf der finnischen Insel Hailuoto das zweite Album aufgenommen. Wie Patience Camp wurde das Album von Jürgen Hendlmeier produziert. Es wurde im Januar 2013 via Strange Ways veröffentlicht.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more