Youngblood Brass Band Biographie Biographie

Die Youngblood Brass Band ist eine Brassband aus Nordamerika, die traditionelle Blasmusik mit Hip-Hop-, Funk- und Jazz verbindet. Die Band wurde 1997 als One Lard Biskit Brass Band gegründet und besteht heute aus elf Mitgliedern.

1994 machte sich der Sänger David Henzie-Skogen an der heimischen High School in Madison, Wisconsin auf die Suche nach Gleichgesinnten zur Gründung einer Brass Band. Dabei stieß er auf Nat McIntosh, der zu der Zeit Sousaphonist der Mama Digdowns Brass Band war. Gemeinsam mit Josh Smith (Trompete), Ben McIntosh (Posaune), Jason Smith (Schlagzeug), Mark Chilson (Posaune), Garrick Witte (Trompete), Vinnie Okada (Alt-Saxophon), Matt Picket (Posaune), Brian Berkin (Saxophon), Chuck Wagner (Trompete), Joe Galtz, Matt Miller (beide Posaune), Mike Bonan (Trompete), Matt Rappaport (Percussions), Carl Bartsch (Tenorsaxophon) und Jason Flaks (Schlagzeug) formieren sie eine Brass-Band, die zunächst unter dem Namen One Lard Biskit Brass Band auftrat. In dieser Besetzung spielten sie auch, im Stil einer klassischen New Orleans Brass Band ihr erstes Album ein, das 1997 unter dem Titel „Better Recognize“ veröffentlicht wurde.
Schon 1997 löste sich die One Lard Biskit Brass Band wieder auf, woraufhin ein Teil der Musiker im selben Jahr die Youngblood Brass Band gründete.

Während die Band in den ersten Jahren ausschließlich traditionelle Blasmusik spielte, wurde ihre Musik im Lauf der Zeit zunehmend von Hip-Hop, Jazz und Funk beeinflußt und David Henzie-Skogens Gesang wechselte mit Rap-Passagen. Die Band riß musikalische Genregrenzen ein und verbindet sehr unterschiedliche Stile zu einem Mix. Besonders die Basslinie von Nat McIntoshs Sousaphon macht die Musik unverwechselbar. Die Gruppe arbeitet unter anderem mit dem Rapper Talib Kweli sowie mit Mike Ladd und Ike Willis zusammen.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more