Zedd Biographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Zedd Biographie

 

Zedd ist ein russisch-deutscher Musikproduzent, welcher hauptsächlich Musik in den Genres Electro House und Dubstep produziert. Zedd steht bei den Labels Interscope Records, OWSLA und Dim Mak Records unter Vertrag. Den größten Erfolg hatte er bisher mit seiner Single Spectrum, welche die deutschen, die österreichischen und die belgischen Charts erreichen konnte.
Zedd wurde am 2. September 1989 in Russland geboren. Aufgewachsen ist Zedd als Sohn zweier Musiker in Kaiserslautern. Er begann mit vier Jahren, Klavier zu spielen. Ab 2002 spielte er dann Schlagzeug, gemeinsam mit seinem Bruder Arkadi Zaslavski und Jochen Müller in der Metal/Rockband Dioramic beim Label Lifeforce Records.
Als er 2009 das Album † von Justice hörte, begann er damit, sich für elektronische Musik zu interessieren.

Am 14. Juni 2011 veröffentlichte er dann seine Single Dovregubben. Diese stieg direkt auf Platz eins der Beatport-Electro-House-Charts ein und man berichtete über sie.
2012 produzierte er gemeinsam mit Max Martin für Justin Bieber und Nicki Minaj den auf Biebers Album Believe enthaltenen Song Beauty and a Beat, welcher unter anderem die Billboard Hot 100 erreichte. Des Weiteren produzierte er I Don’t Like You von Eva Simons, das Lied erreichte Platz eins der Billboard Hot Dance Club Songs.

Am 2. Oktober 2012 veröffentlichte er sein erstes Studioalbum Clarity. Dies stieg direkt auf Platz 38 der US-amerikanischen Album Charts ein war dort aber nur eine Woche vertreten.
Die erste Single-Auskopplung war Shave It Up. Sie erschien am 8. November 2011 als Ankündigung für das Album, konnte allerdings keine Chartplatzierungen erreichen.
Die zweite Auskopplung war Spectrum. Das Lied nahm er gemeinsam mit Matthew Koma, dem Freund von Carly Rae Jepsen auf. Anfangs erreichte es keine Chartplatzierungen, doch nachdem der Song als Werbesong auf dem Fernsehsender Pro 7 verwendet wurde stieg es in Deutschland, Österreich und den USA in die Top 100.
Die dritte Single aus dem Album ist Stache. Sie erschien allerdings nur digital als Download und erreichte deshalb auch keine Chartplatzierungen.
Clarity ist der Titel der vierten Single aus dem gleichnamigen Album. Der Song erschien am 1. Februar 2013 und enthält Vocals von Foxes. Am 16. Februar stieg es in den Britischen Charts auf Platz 34 ein.

Bis heute produzierte er unter anderem Remixe für Lady Gagas Born This Way, Skrillex’ Scary Monsters and Nice Sprites und The Time (Dirty Bit) von den Black Eyed Peas.
Ebenso hatte Auftritte in Hongkong und Las Vegas. Auch trat er in Asien als Vorband in Gagas Tour The Born This Way Ball Tour auf.
Noch in diesem Jahr wird Lady Gagas neues Album ARTPOP, welches er Co-produzierte und auch als Gastmusiker oft mitwirkt, erscheinen.


Quelle: wikipedia.org