Alex Chilton Biographie Biographie

Alex Chilton war ein US-amerikanischer Songwriter, Gitarrist, Sänger und Produzent, der in New Orleans lebte.
Bekannt wurde Alex Chilton v. a. als Mitglied der Bands The Box Tops und Big Star. Als jugendlichem Sänger der Box Tops gelang ihm in den 1960ern mit dem Song The Letter ein internationaler kommerzieller Erfolg, der für zwei Grammys nominiert wurde. Auch wenn Chilton diesen Erfolg mit Big Star und seiner Solokarriere nie wieder erreichen sollte und er auf Independent-Labeln wie Last Call Records, New Rose, Razor and Tie und Bar/None veröffentlichte, erreichte er schon zu Lebzeiten Kultstatus. Michael Pilz schrieb über ihn: „Für viele war er eine Leitfigur, weil es ihm [… nach The Letter …] konsequent gelang, von Industrie und Masse ignoriert zu werden.“
Seine Kompositionen wurden von zahlreichen Kollegen gecovert, so von This Mortal Coil, The Bangles, Garbage, Kristin Hersh, Jeff Buckley, Placebo und Yo La Tengo. The Replacements schrieben einen Song über ihn, Alex Chilton, erschienen 1987 auf ihrem Album Pleased to Meet Me. Zu Chiltons bekannteren Songs bzw. Interpretationen gehören neben The Letter Thirteen (mit Big Star), und In the Street, das 1999 von Cheap Trick für die Fernseh-Sitcom Die wilden Siebziger gecovert wurde.
Chilton wurde am 17. März 2010 ins Krankenhaus von New Orleans gebracht, weil er über gesundheitliche Probleme klagte. Er starb am selben Tag vermutlich an einem Herzinfarkt. Er hinterlässt seine Frau Laura und seinen Sohn Timothy.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more