Alexandra Burke Biographie Biographie

Alexandra Burke (* 25. August 1988 in Islington, London; vollständiger Name Alexandra Imelda Cecelia Ewan Burke) ist eine britische Popsängerin. In ihrem Heimatland wurde sie durch den Gewinn der fünften Staffel der Castingshow The X Factor bekannt, die zwischen August und Dezember 2008 im Abendprogramm des Fernsehsenders ITV ausgestrahlt wurde.

Während der Staffel nahm sie gemeinsam mit den anderen X-Factor-Finalisten eine Coverversion des Songs Hero von Mariah Carey auf, die im November 2008 drei Wochen lang Platz 1 der britischen Charts belegte.

In der Finalshow am 13. Dezember 2008 setzte sie sich mit 58 % der insgesamt acht Millionen abgegebenen Zuschauerstimmen gegen die vierköpfige Band JLS und den Sänger Eoghan Quigg durch und erhielt einen mit einer Million Britischen Pfund dotierten Plattenvertrag bei Syco Music/Sony BMG.

Einen Tag nach dem Finale erschien in der Woche vor Weihnachten im Vereinigten Königreich Burkes Debütsingle Hallelujah, eine Coverversion des gleichnamigen Hits von Leonard Cohen aus dem Jahr 1984. Bereits vor dem Finale waren nach Aussage von Simon Cowell, dem Erfinder von The X Factor 500.000 Vorbestellungen für die Single eingegangen. Hallelujah stieg über Weihnachten sofort auf Platz 1 der britischen Charts und wurde somit die Weihnachts-Nummer-1 im Vereinigten Königreich. In der Verkaufsstatistik des Jahres 2008 lag der Song ebenfalls auf Platz 1 vor dem X-Factor-Gemeinschaftswerk Hero.

Danach dauerte es ein Dreivierteljahr bis zur Fertigstellung ihres Debütalbums Overcome. In der Woche vor Veröffentlichung erschien vorab der Song Bad Boys als Single, eine Zusammenarbeit mit dem US-Rapper Flo Rida. Auch damit sprang sie sofort wieder auf Platz 1 der Charts in Großbritannien und Irland.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more