Alin Coen Biographie Biographie

Die 1982 in Hamburg geborene Leadsängerin Alin Coen, die im Jahr 2003 zum Studium nach Weimar ging, lernte dort ihre Bandkollegen kennen und gründete mit ihnen im Mai 2007 die Band.
Alin Coen (Wien 2011)
Die Alin Coen Band durfte im Jahr 2008 am Popcamp des Deutschen Musikrates teilnehmen, das als „Meisterkurs für Popmusik“ gilt, und schloss daran im August 2008 eine Tournee durch Kanada an. Ende 2008 trat Alin Coen bei der Berliner Internet-Musiksendung TV Noir auf. Schnell wurden die Clips ihrer Songs zu den beliebtesten der Sendung und haben über die Zeit mehrere hunderttausend Views bei YouTube erzielt. Die Alin Coen Band absolvierte in der Folge immer wieder Gastauftritte bei TV Noir und wurde zuletzt mit der TV Noir Rakete 2010 in Silber ausgezeichnet.
2009 war die Band als Vorgruppe für Jakob Dylan, Starsailor, Philipp Poisel, Regina Spektor und Amos Lee aktiv. Am 19. April 2009 war sie im ZDF-Beitrag Pop Cracks zu sehen.Die Band trat bereits am 30. April 2009 live im Fernsehen in der Sendung Scobel auf 3Sat auf und unternahm im Mai 2009 eine Tournee durch mehrere deutsche Städte. Ihr Debütalbum Wer bist du? erschien am 27. August 2010 auf ihrem eigenen Label Pflanz einen Baum, das über Roughtrade Distribution vertrieben wird. Auf stern.de war die Gruppe am 24. August 2010 Musiktipp der Woche.
Vom 27. September bis zum 18. Oktober 2010 absolvierte die Alin Coen Band zur Promotion ihres Albums eine weitere Tournee durch Musikclubs u.a. in Berlin, Köln, München und Hamburg, die von der Peter Rieger Konzertagentur organisiert wurde.2011 folgte die Einer will immer mehr-Tour mit Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Am 14. April 2011 erhielt die Band den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Nachwuchsförderung. Beim Bundesvision Song Contest 2011 traten sie für ihr Heimatbundesland Thüringen an und belegten den 12. Platz.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more