Chakuza Biographie Biographie

Chakuza ist gelernter Koch und gründete nach seiner Ausbildung gemeinsam mit DJ Stickle und MC J die Formation Verbale Systematik, welche sich 2002 in Beatlefield umtaufte. Wenig später verließ J die Formation. Das Produzentenduo ist seit 2005 für einen Großteil der Produktionen aus dem Hause ersguterjunge verantwortlich, auf denen Chakuza auch mit Features vertreten ist. Er sieht sich selbst jedoch eher als Rapper statt als Produzent.
2005 erhielt der Rapper Bushido bei einem Konzert in Österreich eine Demo-CD des Produzenten-Teams. Diese konnte überzeugen und sowohl Chakuza als auch DJ Stickle wurden daraufhin beim Label ersguterjunge unter Vertrag genommen.
Chakuza und DJ Stickle sind bereits auf den Alben Staatsfeind Nr. 1 und dem ersguterjunge Sampler Vol. 1 Nemesis von Bushido zu finden. Im April 2006 wurde bei ersguterjunge Chakuzas und Stickles Album Suchen und Zerstören mit Features von Bushido, Baba Saad, D-Bo und Bahar veröffentlicht. Außerdem nahm er zusammen mit Eko Fresh und Bushido den Song Vendetta auf.
Anfang Oktober 2006 folgte zusammen mit Bizzy Montana das Kollaboalbum Blackout. Es stieg auf Platz 69 der Media-Control-Albumcharts ein.
Am 2. März 2007 erschien sein erstes Soloalbum City Cobra, welches auf Platz 10 der deutschen Album-Charts einstieg. Zuvor wurde die Single Eure Kinder, auf der auch Bushido zu hören ist, am 23. Februar veröffentlicht. Am 7. März 2007 war Chakuza mit Bushido zu Gast bei TRL.
Im August 2007 wurde Chakuza für den MTV Music Awards in der Kategorie New Sounds of Europe nominiert. Im Rahmen der Music Week, welche eine Woche vor der Verleihung der Awards stattgefunden hat, ist Chakuza beim Urban Sounds-Abend im Münchener Kesselhaus am 29. Oktober neben K.I.Z. und Samy Deluxe aufgetreten. Er war der Ersatz für die Rapper B-Tight und Sido, die als Headliner auftreten sollten aber jedoch absagen mussten.
Am 16. Mai 2008 erschien Chakuzas zweites Soloalbum Unter der Sonne. Bereits am 24. April 2008 wurde das Video zur gleichnamigen Singleauskopplung veröffentlicht, die ebenfalls am 16. Mai 2008 erschien.
Am 16. April 2010 wurde Chakuzas drittes Soloalbum Monster in mir über ersguterjunge veröffentlicht. Kurz zuvor erschien die digitale Singleauskopplung Monster, auf welcher der jamaikanische Reggae-Sänger Konshens vertreten ist. Im November des Jahres verließ Chakuza ersguterjunge. Er begründete den Weggang damit, dass er fortan selbstständiger agieren möchte.
Zwischen 2006 und 2010 lebte Chakuza in Berlin, danach zog er zurück in seine Heimatstadt Linz.
Am 3. Dezember 2010 erschien das Mixtape Suchen & Zerstören II, auf dem Gastbeiträge von Timid Tiger, Vega, Bizzy Montana, Marc Sloan, Jack Untawega, D-Bo, David Asphalt und Nyze enthalten sind. Das Mixtape konnte bereits 10000 mal verkauft werden.
Am 21. März 2011 veröffentlichte Chakuza das Lied Salem II als Spendensong für die kurz zuvor geschehene Tsunami-Katastrophe in Japan.
Am 7. Juli 2011 erschien die EP Lost Tapes als kostenloser Download.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more