Fiva Biographie Biographie

Fiva [ˈfaɪva] ist Rapperin, Moderatorin und Autorin. Zusammen mit DJ Radrum [ˈrædrʌm] (bürgerlich Sebastian Schwarz) gründete sie 2005 das Label Kopfhörer Recordings. Sie arbeitet als Radiomoderatorin bei FM4 (ORF) und Fernsehmoderatorin bei ZDFkultur.
Fiva bei Rock am Ring 2012
Fiva kam 1995 das erste Mal mit deutschem Rap in Berührung und übte dann vier Jahre lang im Stillen, bis sie 1999 ihren ersten Freestyle-Auftritt im Münchner Flava Club 70 absolvierte. Bereits ein Jahr später ging sie mit MC Rene auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Jahr 2001 unterschrieben Fiva MC und Radrum beim Hamburger Label Buback ihren ersten Plattenvertrag. Bei Buback nahm sie 2001 mit Radrum ihre erste Single Status Quo und ihr Debütalbum Spiegelschrift auf, das im Herbst 2002 erschienen ist. Das Debütalbum wurde unter anderem von Edward Sizzerhand produziert.

Im Frühjahr und Dezember 2005 tourte sie mit Fettes Brot.

Im Herbst 2005 gründete sie zusammen mit DJ Radrum ihr eigenes Label Kopfhörer Recordings, bei dem im November 2006 das zweite Album Kopfhörer erschien.

Im Februar 2009 erschien Rotwild. Weil Radrum mit seinem Studienabschluss beschäftigt war, produzierte Flip von Texta das Album und kümmerte sich um die Beats.

Am 24. Februar 2012 ist ihr viertes Studioalbum mit dem Titel Die Stadt gehört wieder mir erschienen. Produziert wurde es von den Münchner Künstlern Rüde Linhof (Sportfreunde Stiller) und Paul Reno (ehemals Emil Bulls). Sie tritt mit Band unter dem Pseudonym „Fiva & Das Phantom Orchester“ auf.

Im September 2012 traten sie für den Bundesvision Songcontest (Pro7) für Bayern an und erreichten den 14. Platz.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more