Francesco Tristano Biographie Biographie

Schlimé, der unter dem Namen Francesco Tristano auftritt, begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen und gab mit 13 Jahren sein erstes Konzert mit eigenen Kompositionen.
Tristano ist Absolvent der Juilliard School in New York, wo er bei Bruce Brubaker und Jacob Lateiner Unterricht nahm und die Meisterklasse bei Rosalyn Tureck absolvierte. Des Weiteren studierte er an den Konservatorien in Brüssel, Riga, Paris und Luxemburg sowie der Musikhochschule Kataloniens.
Tristano debütierte im Jahr 2000 mit dem Russischen Nationalorchester, mit dem er Sergei Prokofjews Klavierkonzert Nr. 5 und Maurice Ravels Klavierkonzert einspielte. Später tourte er mit dem Französischen Nationalorchester Lille, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und anderen.
2001 gründete er das Kammerensemble „The New Bach Players“, für das er eine Originaltranskription für Klavier und Orchester von Antonio Vivaldis Die vier Jahreszeiten realisiert und dirigiert hat. 2004 gewann er den Internationalen Pianistenpreis für zeitgenössische Musik im französischen Orléans. 2006 gründete er die Band "Aufgang", deren erstes Album 2009 veröffentlicht wurde. Tristano war „Artist in Residence“ der Hamburger Symphoniker in der Saison 2010/2011.
Francesco Tristano hat zahlreiche Alben veröffentlicht, darunter mit diversen Auszeichnungen bedachte Einspielungen von Bachs Goldberg-Variationen sowie des pianistischen Gesamtwerks von Luciano Berio. Auf seinem 2007 erschienenen Album „Not for Piano“ präsentiert er mittels stilistischer Anleihen bei Klassik und Minimal Music eigene Versionen von Techno-Klassikern für Piano solo. Für sein Album „Idiosynkrasia“ arbeitete Tristano unter anderem mit Carl Craig.
Tristano tritt sowohl auf den Bühnen international renommierter Konzerthäuser wie in Clubs und Technotempeln auf. Er versteht sich als Grenzgänger zwischen Klassik und Techno.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more