Hollywood Undead Biographie Biographie

Hollywood Undead ist eine US-amerikanische Band aus Kalifornien. Ihr Musikstil wird oft als Mix aus Hip Hop und Metal beschrieben. Sie treten mit individuellen Masken auf, damit sich die Fans mehr auf die Musik konzentrieren und nicht auf ihr Aussehen. Diese Idee ist auf Fotos zurückzuführen, auf denen die Bandmitglieder Hockeymasken trugen. Bisher hat Hollywood Undead etwa 1 Million CDs in den USA und etwa 1.5 Millionen weltweit verkauft.

- Gründung (2005–2008)
Die Band gründete sich 2005, nachdem Jorel Decker (J-Dog) und Aron Erlichman (Deuce) den Song No. 5 auf ihrem Myspace-Profil veröffentlicht hatten. Die positive Reaktion der Fans führte dazu, dass sie zusammen mit ihren Freunden Jeff „Shady“ Philips, George Ragan (Johnny 3 Tears), Jordon Terrell (Charlie P. Scene), Dylan Alvarez (Funny Man) und Matthew St. Claire (Da Kurlzz) die Band Hollywood Undead gründeten. Die sechs Gründungsmitglieder gingen alle zusammen zur Schule. Ihren ersten Liveauftritt hatten sie im August 2008 beim Virgin-Mobile-Festival, bei dem sie sich mit mehr als 50 Prozent der Gesamtstimmen erfolgreich gegen vier Konkurrenten durchsetzen konnten.


- Swan Songs, Desperate Measures (2007–2009)
Nach einem Jahr Arbeit an ihrem ersten Studioalbum Swan Songs akzeptierte zuerst das Label MySpace Records die Zusammenarbeit mit der Band. Aufgrund der vielen Zensuren, die besonders für die amerikanische Version des Albums notwendig waren, beendete das Label diese allerdings schnell wieder. Daraufhin unterschrieb Hollywood Undead einen Vertrag mit der Plattenfirma Octane Records, die das Album Swan Songs am 2. September 2008 veröffentlichte. Es konnten in den Vereinigten Staaten in der ersten Woche 21.000 Exemplare des Albums verkauft werden, womit es Platz 22 der Billboard 200 Albumcharts erreichen konnte. In Deutschland wurde das Album am 31. Juli veröffentlicht. Es wurde lediglich auf iTunes angeboten (inzwischen in Deutschland auch auf CD erhältlich) und konnte nicht den gleichen Durchbruch wie in Amerika erreichen. Bisher wurde das Album über 800.000 Mal weltweit verkauft und hat somit Platin-Status erreicht.
Am 10. November 2009 veröffentlichte die Band ihr zweites Album Desperate Measures. Das Album ist eine CD/DVD-Sammlung, die sechs Live-Mitschnitte von Konzerten, sechs neue Songs und einen Remix des bereits veröffentlichten Lieds Everywhere I go enthält. Kurz darauf, im Dezember 2009, erhielt die Band den Rock on Request Award für die Beste Crunk/Rock Band.


- Der Ausstieg von Deuce
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Anfang 2010 kamen Gerüchte im Internet auf, dass Deuce (Aron Ehrlichman), der bisherige Frontsänger der Band, Hollywood Undead verlassen hätte. Die Bandmitglieder selbst hielten sich zuerst zurück, bis immer mehr Details bestätigt wurden und die Band die Meldungen bestätigte. Der Auslöser des Streits war angeblich der, dass Deuce einen Personal Assistent verlangte, was die Band nicht akzeptieren wollte. Charlie Scene sagt dazu in einem Interview: „Er wollt einen Personal-Assistant, der hätte uns 800$ pro Woche gekostet. Aber keiner von uns hat einen eigenen Assistent. Außerdem behauptete er, er habe alle Songs geschrieben. Danach tauchte er nicht mehr auf, ich musste bei unseren Auftritten seine Texte singen.“ Es dauerte nicht lange, bis ein passender Ersatz für Deuces Rolle gefunden wurde. Das neue Bandmitglied wurde Daniel Murillo (Danny), der bei der 9. Staffel der Sendung American Idol ausgeschieden war und bereits bei ihren vorherigen Alben mitgearbeitet hatte.
Deuce setzte seine Arbeit, die er bereits während seiner Mitgliedschaft bei Hollywood Undead begonnen hatte, mit seiner eigenen Band fort. Diese nannte sich vorerst "Nine Lives". Das einzige bekannte Mitglied aus dieser Band war die amerikanische Dragqueen Jeffree Star, der in Amerika bei Akons Label Konvict Muzik unter Vertrag steht. Anfang 2010 veröffentlichte Deuce wenige Songs ohne den Zusammenhang zu einem Album. In dem Song "Story of a Snitch" attackierte er seine ehemalige Band Hollywood Undead. Ende 2011 gab er das Datum für die Veröffentlichung seines ersten Studioalbums bekannt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch klar, dass er unter seinem Künstlernamen Deuce weiterarbeiten wird und nicht unter dem bisherigen Bandnamen Nine Lives. Bereits im Dezember 2011 veröffentlichte er den Song "Let's get it crackin" und im Januar den zweiten Song "America", in dem er sein Vaterland stark kritisiert. Für April 2012 wurde das Album Nine Lives unter dem Plattenlabel Five Seven Music angekündigt.


- American Tragedy und Redux (2010–2011)
Am 1. April 2010 startete die Band ihr eigenes Radio auf iheartradio und begannen mit der Aufnahme ihres zweiten Studioalbums. James Diener, Chef ihrer Plattenfirma, sagte, dass man die Band in Richtung Mainstream bewegen wolle, was ein “großer Schritt” sei. Die Band gab bekannt, dass der Produzent Don Gilmore, der bereits bei ihrem ersten Studioalbum beteiligt war und schon für Bands, wie Linkin Park und Bullet for My Valentine gearbeitet hat, auch bei den Aufnahmen für das neue Album mitwirken würde. Hollywood Undead begann mit der Werbetour für ihr Album. Als Mitwirkende Band traten sie auf der "Nightmare after christmas" Tour mit Avenged Sevenfold und Stonesour auf.
Am 11. Januar 2011 gab die Band bekannt, dass der Titel ihres neuen Albums American Tragedy lauten wird. Die Themen um den amerikanischen Traum, Abstürze, Extassen, Alkohol und natürlich Frauen würden darin die Hauptrolle spielen, aber auch Verzweiflung, Liebe und Hass. Johnny 3 Tears sagte außerdem, dass sich die "Dunkelheit des Albums in Ton und Reichweite entfaltet." Der Stil des Albums sollte sich also verändern bzw weiterentwickeln. Während der Arbeit an dem neuen Album verwendeten sie hauptsächlich Elemente des Heavy Pop’s. Einen Tag später veröffentlichten sie Hear me now, den ersten Song aus ihrem neuen Album, auf ihrer Youtube-Seite. Der Song handelt von einer verzweifelten Person, die keinen Ausweg mehr findet. Am 21.Januar stellten sie den Song Comin in hot auf ihrer Website frei zur Verfügung. Am 5. April veröffentlichte die Band ihr Album American Tragedy.
Im Gegensatz zu Swan Songs wurde American Tragedy 66915 Mal in der ersten Woche verkauft. Außerdem erreichte es Platz 4 der Billboard 200 und Platz 1 der Top Hard Rock Album Charts in Amerika. Auch in anderen Ländern landete das Album in den Charts: In Kanada Platz 5 und in Großbritannien Platz 43. Die Band begann mit der Revolt Tour, um das Album bekannter zu machen. Die ausverkaufte Tour fand während dem 6. April und dem 27. Mai, zusammen mit den Bands 10 Years, Drive A und New Medicine statt. Am 4. und 5. Juni trat die Band vor insgesamt etwa 150.000 Menschen auf den Schwesterfestivals Rock am Ring und Rock im Park auf. Zwischen dem 18.Juli und 8.August folgte die "Endless Summer" Tour mit All that Remains und Hyro da Hero.
Im August 2011 gab die Band die Veröffentlichung einer Remixversion ihres Albums American Tragedy bekannt, auf dem bekannte oder weniger bekannte Künstler ihre Songs verändern würden, u.a. Jonathan Davis von Korn. Parallel dazu starteten sie einen Wettbewerb, bei dem die von den Gewinner veränderten Songs Bullet und Le Deux auf ihrem Album veröffentlicht werden würden. Am 21.November veröffentlichte die Band das fertige Album American Tragedy Redux. Im November startete die Band bereits eine weitere Tour. Die "World War III" Tour mit Asking Alexandria, We came as Romans, Borgore und D.R.U.G.S und die "Buried Alive" Tour mit Black Veil Brides und Asking Alexandria fanden zwischen dem 11. November und dem 14. Dezember statt.

- Ankündigungen (2011-2012)
Während den Touren für American Tragedy und American Tragedy Redux kamen erste Details für ein nächstes, drittes Studioalbum ans Licht. Nach der World War III Tour mit Asking Alexandria bestätigte Charlie Scene erste Gerüchte, wonach es hieß, dass sie im November 2011 mit den Aufnahmen für ein drittes Album beginnen würden. Außerdem sagte Charlie Scene, dass sich das Album mehr an Swan Songs anlehnen wird und nicht dem neuen Stil von American Tragedy. Charlie Scene: „Ich finde, dass es nun soweit ist, dass uns das Label die volle, kreative Kontrolle gibt. Es wird mehr ‚Swan Songs‘ sein, als ‚American Tragedy‘. Irgendwie eine Mischung aus beiden. Wir wachsen alle als Künstler, werden älter und machen unsere Arbeit schon sehr lange…“. Am 19. Juli 2012 hat Hollywood Undead über Twitter bekannt gegeben, dass die Aufnahmen für das neue Album abgeschlossen sind und dass Albumtitel, Single und Veröffentlichungsdatum demnächst angekündigt werden.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more