Jamaram Biographie Biographie

Jamaram ist eine Münchner Gruppe von Musikern, die vorwiegend Reggae, Funk, Latin und Blues spielen. Sie wurde im Jahre 2000 von Sänger Tom Lugo, Drummer Murxen Alberti und Gitarrist Samuel Hopf gegründet. Derzeit besteht die Band aus neun Mitgliedern.Jamaram trat beim internationalen Newcomer-Festival Emergenza an und belegte in den Vorrunden zwei erste Plätze, im Finale erreichten sie den zweiten Platz. Die dadurch erlangte Bekanntheit führte dazu, dass die Band 2005 bereits über 100 Konzerte gab und auf mehreren Festivals wie dem „Chiemsee Reggae Summer“ spielte. 2004 produzierte Jamaram mit „Kalahassi“ auch ihr erstes Album, welches auf Soulfire Artists / Rough Trade veröffentlicht wurde, damit führten sie auch ebenfalls 2005 ihre erste Tournee in Europa durch. Im Mai 2006 erschien das Album „Ookuchaka!“. Zur ersten Single „Megan“ wurde ein Video mit dem Regisseur J.R.J. Wagner und der bekannten deutschen Schauspielerin Cosma Shiva Hagen gedreht. Als Drehort wurde ein Weiher in Andechs bei München gewählt. Im Jahr 2007 entstand das dritte Album „Shout it from the Rooftops“, welches im April 2008 erschien. Im Dezember 2008 war die Band für drei Wochen in Afrika – Uganda und Kenia. Eingeladen vom Goethe Institut stand der interkulturelle Austausch im Vordergrund. Neben 12 Konzerten, drehte die Band ein Musikvideo am Victoria See und besuchte das Rainbow House of Hope Projekt in Kampala, das die Band finanziell seit Ende 2008 unterstützt. Außerdem gaben sie Workshops für Kinder und Erwachsene. 2009 brachten sie ihr Album Live raus. Am 31. Dezember 2009 spielten Jamaram ihre 700. Liveshow. Mitte Mai 2010 flog die Band nach Salvador da Bahia, um sich erneut Inspiration aus anderen Teilen der Erde zu holen. In diesem Zusammenhang spielten sie 6 Konzerte, wovon eines in Pelorinho (Salvador da Bahia) besonders herausstach. Geronimo Santana veranstaltet in der Stadt seit ungefähr 30 Jahren jeden Dienstag am selben Ort ein Konzert, zu dem er neben seiner eigenen Band immer eine oder zwei fremde Bands einlädt. Mitte Mai war diese Band Jamaram. Im Jahr 2011 brachte Jamaram ihr viertes Studioalbum namens „Jameleon“ raus.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more