Jeanette Biedermann Biographie Biographie

Jeanette Biedermann ist eine deutsche Schauspielerin, Popsängerin, Synchronsprecherin und Songwriterin.
Bereits mit sechs Jahren trat Jeanette Biedermann im Kinderzirkus Lilliput als Akrobatin auf. Nach der Mittleren Reife begann sie eine Friseurlehre bei Udo Walz, die sie abbrach, nachdem sie bei einem Casting zur Bild-Schlagerkönigin 1998 gewählt worden war. Im folgenden Jahr nahm sie an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil und belegte mit dem Lied Das tut unheimlich weh Platz vier.
Von Juni 1999 bis März 2004 spielte sie als Marie Balzer bei RTL in der Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten mit. Ende 2004 lief auf Sat.1 der Fernsehfilm Liebe ohne Rückfahrschein mit Biedermann in der Rolle der Tanzlehrerin Julia Behrendt. Sie übernahm als Schauspielerin auch verschiedene Synchronrollen, unter anderem 2006 in dem Animationsfilm Ab durch die Hecke. Biedermann war 2003 und 2004 Mitglied der Jury in der Sat.1-Show Star Search. Am 2. April 2005 erhielt sie für Run with Me einen Echo in der Kategorie Bestes Video national.
2004 veröffentlichte sie ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel Merry Christmas. Im April 2006 erschien ihr Album Naked Truth, für das sie fast alle Stücke selbst geschrieben hat. Naked Truth gelang zwar der Sprung auf Platz 14 der deutschen Charts, es konnte aber nicht an die Erfolge der Vorgängeralben Rock My Life (2002) und Break On Through (2003) anknüpfen. Im Sommer 2006 erschien ihre Single Heat of the Summer, die die Top 50 der Charts erreichte. Ihre DVD Naked Truth Live at Bad Girls Club konnte sich in den Hitlisten der Musik-DVDs auf Rang zwei positionieren.
Im Januar 2007 spielte sie in der Radio-Bremen-Tatort-Folge Schwelbrand eine Hauptrolle als Rocksängerin. 2006 war sie von 25. Oktober bis 29. November Jury-Mitglied der Pro7-Show Stars auf Eis. Ab dem 25. August 2008 war sie als Hauptdarstellerin der Sat.1-Telenovela Anna und die Liebe zu sehen. Wegen der geplanten Solitary-Rose-Tour stieg sie dort am 2. März 2010 aus.
Jeanette Biedermann 2006 bei einer Autogrammstunde auf der Frankfurter Musikmesse
2009 erschien ihr Album Undress to the Beat, es erreichte Platz 13 der deutschen Charts. Die erste gleichnamige Singleauskopplung wurde bereits am 27. Februar veröffentlicht und konnte sich in Deutschland auf Platz sechs und in Österreich auf Platz 20 platzieren. In Frankreich stieg der Song bis auf Platz 66 und in der Schweiz erreichte die Single die Top 50. Die zweite Auskopplung, Material Boy (Don’t Look Back), wurde als limitierte Single im Mai 2009 veröffentlicht. Sie konnte sich in Deutschland fünf Wochen in den Top 50 halten. Die letzte Single aus dem Album, Solitary Rose, schaffte es in Deutschland und in Österreich in die Top 15 und erreichte in der Schweiz die Top 50. Das Lied wurde von Biedermann im Rahmen der TV-Serie Anna und die Liebe beworben.
Biedermann sollte ab April 2010 auf Deutschlandtournee gehen, die Tour wurde jedoch Ende März wegen einer Krebserkrankung ihres Vaters abgesagt. Von Herbst 2010 bis zum 25. Januar 2012 war Biedermann wieder in Anna und die Liebe (dritte und vierte Staffel) zu sehen, zudem im Oktober 2011 in dem ProSieben History-Thriller Isenhart – Die Jagd nach dem Seelenfänger.
Im Januar 2012 gründete sie die Band Ewig, mit der sie am 31. August 2012 die Single Ein Schritt weiter veröffentlichte. Im Juli 2012 heiratete Biedermann den Gitarristen Jörg Weißelberg, der zusammen mit ihr und Christian Bömkes am Bass die neue Band ausmacht.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more