Nicki Minaj Biographie Biographie

Nicki Minaj [nɪki minːˈɑʝ] ist eine US-amerikanische Rapperin und Sängerin mit Einflüssen von Hip-Hop und R&B. Sie steht seit 2009 bei Cash Money Records, dem Label des US-amerikanischen Rappers Lil Wayne unter Vertrag. Der Name Minaj ist an das französische ménage à trois angelehnt. Im Juni 2010 erreichte sie als erste weibliche Rapperin seit Lil Kims Magic Stick aus dem Jahr 2002 mit ihrem Song Your Love die Spitze der US Billboard Hot Rap Tracks.

Nicki Minaj wurde in Trinidad geboren und lebte dort die ersten fünf Jahre bei ihrer Großmutter. Ab ihrem fünften Lebensjahr lebte sie in Queens, New York, bei ihren Eltern. Minaj wuchs in schwierigen Verhältnissen auf; so war ihr Vater alkohol- und drogenabhängig und versuchte sogar ihre Mutter durch Brandstiftung umzubringen. Für sie war es eine schwere Zeit, bei der ihr „die Musik Halt gab“ und in der sie sich entschloss das Leben ihrer Mutter und ihr eigenes zu ändern. Im Jahr 2003 absolvierte sie an der LaGuardia High School in Manhattan ihr Schauspiel- und Musikstudium.

Beginn ihrer Musikkarriere

Nicki Minaj begann 2004 ihre Musikkarriere in New York City mit dem Einsingen von Backing Vocals und Hooks für einige Rapper. Noch im selben Jahr wurde sie vom CEO des Labels Dirty Money Recordings, Fendi, der ihre Songs auf ihrer MySpace-Seite hörte, unter Vertrag genommen. Nachdem sie auf der Dirty Money DVD "The Come Up" zu hören und sehen war, nahm Lil Wayne mit ihr Kontakt auf, und die beiden nahmen einige Songs zusammen auf. Im April 2007 veröffentlichte sie ihr erstes Mixtape Playtime is Over, auf dem einige der Songs mit Lil Wayne zu hören waren. 2008 folgte ihr zweites Mixtape, Sucka Free. Außerdem war sie auf dem Cover des Hip-Hop-Magazins XXL zu sehen, und gewann den Female Artist of the Year Award der Underground Music Awards.

Seit 2009

Im April 2009 wurde ihr drittes Mixtape, Beam Me Up Scotty, veröffentlicht, von dem sowohl der Sender BET als auch MTV positiv berichteten. Nach der Veröffentlichung ihres dritten Mixtapes unterzeichnete sie einen Künstlervertrag bei Lil Waynes Young Money Entertainment in Zusammenarbeit mit Universal Motown Records. Das Album We Are Young Money von Young Money, auf dem Minaj zu hören war, erreichte Platz 9 der US Billboard 200 und brachte ihr somit erste Chartserfolge. Die zweite Single des Albums, Bedrock, auf dem sie als Rapperin zu hören ist, erreichte Platz 2 der US Billboard Hot 100 und Platz 1 der US Billboard Hot Rap Tracks, wodurch ihr weitere Aufmerksamkeit zuteil wurde.

Bevor Nicki Minaj erste Solosongs veröffentlichte, nahm sie weitere Songs mit internationalen Superstars, wie Mariah Carey (Up Out My Face(Remix)), Ludacris (My Chick Bad), Usher (Lil' Freak), Sean Kingston (Letting Go (Dutty Love)) und Christina Aguilera (Woohoo) auf. Im Januar 2010 wurde das Mixtape Barbie World veröffentlicht, jedoch nicht von Minaj selbst, weswegen es nicht als ihr Mixtape ansah. Am 13. April 2010 wurde ihre erste Single Massive Attack, ein Featuring mit Sänger Sean Garrett, veröffentlicht. Das Video zur Single wurde am 31. März 2010 veröffentlicht. Trotz Minajs größerer Bekanntheit war der Song nicht besonders erfolgreich und erreichte nur Platz 22 der US Billboard Hot R&B/Hip-Hop Songs. Am 1. Juni 2010 veröffentlichte Minaj den Song Your Love aus Barbie World, da er im Vorfeld von vielen Radiosendern gespielt wurde und so eine Menge Aufmerksamkeit bekam. Jedoch wurde der Song neu, und in einer geänderten Version aufgenommen, da sich auf dem Mixtape nur eine Demo befand. Der Song wurde ihre bisher erfolgreichste Single, er erreichte Platz 18 der Billboard Hot 100, Platz 8 der Hot R&B/Hip-Hop Songs und Platz 1 der Billboard Hot Rap Tracks. Das Musikvideo wurde am 21. Juli 2010 veröffentlicht. Your Love sampled den Annie Lennox Song No More I Love You's.

Im April gab Rihannas Tourmanagement bekannt das Nicki Minaj sie als Vorband auf ihrer Last Girl On Earth Tour in Nordamerika zusammen mit Sängerin Kesha unterstützen wird, was sie jedoch zwei Tage später dementierte, da sie sich „dagegen entschieden hat, um an ihrem Debütalbum zu arbeiten, und es sehr bedauert, nicht dabei sein zu können“.

Im Juli 2010 gab Minaj über ihren Twitter-Account bekannt das ihr Album Pink Friday am 23. November 2010 erscheinen wird.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more