Olli Schulz Biographie Biographie

Oliver Marc „Olli“ Schulz ist ein deutscher Singer-Songwriter. Bekannt wurde er als Sänger und Gitarrist der Indie-Rock-Gruppe Olli Schulz und der Hund Marie.
Olli Schulz wuchs in Hamburg auf und arbeitete als junger Erwachsener lange Zeit als Stagehand und Roadie für verschiedene nationale und internationale Künstler. Mittlerweile lebt Schulz in Berlin und ist Vater einer Tochter.

Olli Schulz schrieb bereits als Jugendlicher seine ersten Songs. Sein langjähriger Freund Marcus Wiebusch, Frontmann der Band Kettcar und Mitbesitzer des Labels Grand Hotel van Cleef überzeugte Schulz, auf diesem Label eine Platte herauszubringen. Zusammen mit seinem Freund Max Schröder veröffentlichte er 2003 als Olli Schulz und der Hund Marie das Album Brichst du mir das Herz, dann brech’ ich dir die Beine. 2005 erschien Das beige Album, im Jahr darauf bereits das dritte Album Warten auf den Bumerang, für das die Gruppe zu Labels (EMI) wechselte.

Da Max Schröder mittlerweile festes Mitglied bei Tomte war, trat Olli Schulz ab 2005 zunehmend auch alleine auf. Auch sein viertes Album, Es brennt so schön, nahm er als Solokünstler auf. Die Musiker planten zwischenzeitlich, ihre Zusammenarbeit als Olli Schulz und der Hund Marie 2010 mit einem neuen Album fortzusetzen, was aber nicht realisiert wurde.
Im Vorfeld der Veröffentlichung von Es brennt so schön trat Olli Schulz im Februar 2009 beim Bundesvision Song Contest mit dem Song „Mach den Bibo“ für Hamburg an und belegte den fünften Platz. Mit diesem Lied erreichte er auch erstmals einen Eintrag in den deutschen Single-Charts.
2010 begann Schulz mit den Aufnahmen zu seinem insgesamt fünften Album, welches am 16. März 2012 unter dem Titel SOS – Save Olli Schulz veröffentlicht wurde und Platz 32 in den Charts erreichte.

Unter dem Pseudonym Bibi McBenson veröffentlichte Olli Schulz einige Lieder, so „Backstage Baby“ auf der Single Jetzt gerade bist du gut und ein komplettes Album, das als Warten auf den Bumerang auf diversen Tauschbörsen im Internet veröffentlicht wurde. Unter dem gleichen Titel veröffentlichten zeitgleich Olli Schulz und der Hund Marie ihr drittes Album. Bibi kritisiert die Hörer unter anderem für das illegale Herunterladen.
Schulz trat gelegentlich auf Konzerten als Bibi McBenson auf. Dieser gründete mit Dennis Becker (Tomte, Olli Schulz und der Hund Marie), Thorsten „Nagel“ Nagelschmidt (Muff Potter) und Rasmus Engler (Gary) auch eine „Bibi McBenson-Band“. Diese spielte 2006 ein angebliches Reunion-Konzert in Wien. Dieser Auftritt wurde für die Dokumentation „Bibi Is Back“ aufgenommen, die im Vorprogramm zu Schulz’ Tour „Ein Abend mit Olli Schulz“ Anfang 2010 präsentiert wurde.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more