Sabaton Biographie Biographie

Sabaton ist eine schwedische Power-Metal-Band aus Falun. Der Name „Sabaton“ bezeichnet einen Eisenschuh, der im Mittelalter als Teil einer Rüstung getragen wurde.
1999 gründeten Oskar Montelius, Daniel Mullback, Pär Sundström, Rikard Sundén und Joakim Brodén die Band Sabaton. Anfang 2000 nahm die Band in den Abyss Studios die Demo-CD Fist for Fight auf, mit der die Band einen Plattenvertrag beim italienischen Label Underground Symphony erhielt. 2003 veröffentlichte Underground Symphony die Demo Fist for Fight nochmals, um das geplante Debütalbum Metalizer zu promoten. Die Band trennte sich jedoch von Underground Symphony und entschloss sich, Metalizer nicht zu veröffentlichen.
Eine weitere Promo-CD mit dem Titel Panzer Battalion wurde in den Abyss Studios aufgenommen. Es folgten Verhandlungen mit verschiedenen Plattenfirmen. Die Band unterschrieb schließlich beim schwedischen Label Black Lodge. Das Album Primo Victoria erschien im Februar 2005. Bei den Aufnahmen von Primo Victoria spielte noch Sänger Joakim Brodén Keyboards. Nach Veröffentlichung des Albums übernahm diesen Part der neu hinzugekommene Daniel Mÿhr. Anfang 2006 begleitete Sabaton die deutsche Power-Metal-Band Edguy auf deren Rocket Ride World Tour, die sie quer durch Europa führte. Im Juli 2006 erschien das nächste Album, Attero Dominatus. Es folgte im August eine Doubleheadliner Tour mit Custard durch kleinere Clubs in Deutschland. Ebenfalls in diesem Jahr spielte Sabaton vor Shade Empire im Rahmen der Popkomm in der Kulturbrauerei Berlin.
Als Support von Therion und Grave Digger ging die Band Anfang 2007 auf Europa-Tour. Am 16. März 2007 erschien das eigentlich als Debütalbum geplante Metalizer schließlich als Doppel-CD mit der kompletten Demo-CD Fist for Fight. Gleichzeitig spielte die Band eine Headlinertour durch Europa.
Im Dezember 2007 waren Sabaton als Vorgruppe von Helloween und Gamma Ray in Tschechien unterwegs. Am 30. Mai 2008 wurde über das schwedische Label Blacklodge das vierte Studioalbum Art of War veröffentlicht. Von Ende Februar 2009 bis Anfang Mai 2009 sind Sabaton als ständige Vorband von HammerFall auf Tour. Die für das Frühjahr 2008 angekündigte Live-DVD, die den Titel Live at the Front tragen sollte, wird aufgrund der zu schlechten Qualität der Aufnahmen erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Hierzu sollte die Geburtstagsshow, auf der Sabaton ihr 10 jähriges Jubiläum feierten, am 13. Juni 2009 in ihrer Heimatstadt Falun aufwändig aufgezeichnet werden. Ende November unterzeichnete Sabaton einen Vertrag bei Nuclear Blast.
Die Band veröffentlichte ihr neues Album Coat of Arms am 21. Mai 2010 und brachte am 1. August 2010 das Musikvideo zum Stück Uprising heraus. Mit dem letzten Teaser zu diesem Video wurde die World War Tour 2010 angekündigt. Im Herbst 2010 veröffentlichte die Band die ersten vier Alben in neu aufgenommenen sogenannten Re-Armed-Versionen. Jedes der vier neuen Alben enthielt neben den normalen Songs zusätzliches Bonusmaterial in Form von Bonustracks und Videos.
Im Januar 2011 wurde bekannt gegeben, dass für die Zusatztermine der World War Europe Tour im März DragonForce-Bassist Frédéric Leclercq für den Gitarristen Rikard Sundén einspringen wird. Rikard nimmt sich eine temporäre Auszeit, da er Nachwuchs erwartet. Es wurde jedoch versichert, dass dies nur eine befristete Änderung bleiben wird und beide weiterhin ein vollwertiges Mitglied ihrer Band sind. Zur Nordamerika-Tour im April, die größtenteils zusammen mit Accept abgehalten wird, soll Rikard wieder seinen Platz an der Gitarre einnehmen.
Im Vorfeld der Veröffentlichung des siebten Studioalbums Carolus Rex wurde bekanntgegeben, dass die Bandmitglieder getrennte Wege gehen werden. Joakim Brodén und Pär Sundström werden die Band fortführen, während die anderen Bandmitglieder in aller Freundschaft die Band nach zwölf Jahren gemeinsamen Schaffens verlassen.
Am 2. April 2012 wurden Chris Rörland, Thobbe Englund (beide E-Gitarre) und Robban Bäck (Schlagzeug) als neue Bandmitglieder bestätigt. Da bis dato kein neuer Keyboarder gefunden wurde, werden auf der Tour alle durch Daniel Mÿhr eingespielten und aufgenommen Keyboardspuren vom Band laufen.
Anfang Juni 2012 wurde bekannt, dass die vier ausgeschiedenen Mitglieder eine neue Band namens Civil War gegründet haben. Sänger dieser Band ist Patrik Johansson (Astral Doors). Den Bass übernimmt Stefan "Pizza" Eriksson (Volturyon).
Während einiger Konzerte der „Carolus Rex“-Tour im Herbst 2012 sprang Snowy Shaw als Schlagzeuger für den aus familiären Gründen verhinderten Robban Bäck ein.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more