Schwesta Ewa Biographie Biographie

Schwesta Ewa ist eine polnische Rapperin aus Frankfurt am Main.
Ewa Müller wurde 1984 im polnischen Koszalin als ältestes von drei Kindern geboren. Sie wuchs ohne ihren leiblichen Vater auf. Der Umzug nach Deutschland war als Zwischenstation mit den Vereinigten Staaten als endgültiges Ziel gedacht. Angeblich wurde ihre Mutter jedoch beim Aufenthalt in Berlin eines Diebstahls überführt, woraufhin die bereits bewilligte Green Card verfallen sei. Danach lebten sie in Kiel. Ewa hatte aufgrund ihres Migrationshintergrunds früh mit Rassismus zu kämpfen und musste schon als Kind in psychologische Behandlung.

Über eine Stelle als Kellnerin in einem Kieler Rotlichtlokal kam sie erstmals mit dem Milieu in Kontakt. Nach ihrem Realschulabschluss 2004 zog sie nach Frankfurt am Main, um sich zu prostituieren. Dort kam sie mit illegalen Betäubungsmitteln in Berührung und wurde unter anderem süchtig nach Crack, von dem sie selbstständig weggekommen sei.

2012 rappte sie auf den Liedern Beifall von Xatars Album 415 und Frauen auf dem Album Hinterhofjargon von Celo & Abdi. Am 5. Oktober 2012 veröffentlichte sie ihr Mixtape Realität. Anfang November 2012 war Schwesta Ewa in der Sendung NeoParadise des Senders ZDFneo zu Gast, in der sie Ausschnitte aus drei Liedern präsentierte.

Mitte 2014 kündigte sie für Januar 2015 ihr Debütalbum an. Der ursprüngliche Arbeitstitel Dr. Entjungferung wurde in Kurwa, was auf Polnisch Nutte bedeutet, geändert. Für das Album arbeitete Schwesta Ewa erneut mit dem Label Alles oder Nix Records (AON Records) zusammen.Kurwa stieg auf Platz 11 in die deutschen Albumcharts ein, was den ersten Charterfolg in ihrer Karriere darstellt.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more