Ylvis Biographie Biographie

Ylvis ist ein norwegisches Komiker- und Entertainerduo, das aus den Brüdern Bård und Vegard Ylvisåker besteht.
Das Brüderpaar aus Bergen hatte 2000 seine ersten Erfolge als Bühnenunterhalter in der Heimatstadt mit dem Programm Ylvis - en kabaret. Weitere Shows folgten, die sie landesweit bekannt machten und auch zu Fernsehauftritten führten. 2006 moderierten sie erstmals eine Radiosendung bei NRK P3 und im Jahr darauf produzierten sie die TV-Show Norges herligste, in der sie im ganzen Land den „großartigsten Norweger“ suchten. Es folgten Unterhaltungsshows wie Ylvis møter veggen, in Deutschland als Ab durch die Wand bekannt (2009 bei RTL), und Hvem kan slå Ylvis? (Wer kann Ylvis schlagen?), das ein ähnliches Konzept hat wie Schlag den Raab.
Seit 2011 haben die Ylvisåkers eine wöchentliche Late-Night-Show bei TVNorge mit dem Titel I kveld med Ylvis (Heute Abend mit Ylvis). Die zweistündigen Sendungen sind eine Mischung aus Talk und Comedy. 2012 wurden sie dafür mit dem norwegischen Comedy Award für die beste Darbietung TV/Film ausgezeichnet.
Für ihre Show produzierte das Duo auch Videos als Einspieler oder Teaser. Mehrere Liedparodien, zum Beispiel über Stonehenge oder Jan Egeland veröffentlichten sie auch über YouTube und erreichten damit siebenstellige Zugriffszahlen. Nachdem sie für ein Mitglied des international erfolgreichen norwegischen Produzententeams Stargate ein Geburtstagsvideo gedreht hatten, revanchierten sich Stargate mit der Produktion eines Ylvis-Musikvideos. Es war als Werbevideo für die im September 2013 beginnende dritte Staffel ihrer Talkshow gedacht und trägt den Titel The Fox. In dem Lied geht es darum, dass es die verschiedensten Tierlaute gibt, aber es nicht bekannt ist, welche Laute der Fuchs macht („What does the fox say?“ - „Wie macht der Fuchs?“). Zahlreiche Darsteller mit Tiermasken treten auf und ein animierter scattender Fuchs ist zu sehen. Dabei werden die musikalischen und textlichen Klischees moderner Popmusik parodiert. Sofort nach Veröffentlichung am 3. September wurde das Video zu einem viralen Hit und wurde innerhalb von 10 Tagen über 25 Millionen Mal aufgerufen. In den Streaming Charts der USA stieg The Fox auf Platz 3 ein und erreichte Platz 29 der offiziellen Charts, noch bevor das Lied offiziell als Single veröffentlicht wurde. In ihrer Heimat stieg das Lied auf Platz 7 ein und erreichte eine Woche später Platz 1.
Quelle: wikipedia.org
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more