So Leicht Songtext

Als erstes kommt die Welt
Und dann unsere Probleme
Was wären sie noch wert
Wenn's uns morgen nicht mehr gäbe?
Wir fühlen uns immer noch unsterblich
Als könnte dieses Glück nie enden
Wär' das alles noch wichtig
Wenn's uns morgen nicht mehr gäbe?

So leicht sind wir vielleicht nie mehr
Vielleicht sind wir nicht mehr
Als eine tausendstel Sekunde
Im Wimpernschlag der Zeit
Die Flugbahn eines Schrittes
Im Dauerlauf des Seins

Und du machst dir wirklich Sorgen
Über das was gestern war
Ich nehm' dich in den Arm
Denkst du immer noch an morgen?
Das ist doch schon so lange her
Ich nehm dich in den Arm
Oh, komm' nimm mich in den Arm

So leicht sind wir vielleicht nie mehr

Sehen wir alles mal im Ganzen
Sind wir so unbedeutend klein
Oh, was werden wir hinterlassen?
Was wird von uns übrig sein?

So leicht sind wir vielleicht nie mehr
Vielleicht sind wir nicht mehr
Als eine tausendstel Sekunde
Im Wimpernschlag der Zeit
Die Flugbahn eines Schrittes
Im Dauerlauf des Seins

Und du machst dir wirklich Sorgen
Über das was gestern war
Ich nehm' dich in den Arm
Denkst du immer noch an morgen?
Das ist doch schon so lange her
Ich nehm dich in den Arm
Oh, komm nimm mich in den Arm

So leicht sind wir vielleicht nie mehr

Wir fühlen uns immer noch unsterblich
Als könnte dieses Glück nie enden
Wir fühlen uns immer noch unsterblich
Oh, ich nehm' dich in den Arm
Oh, komm nimm mich den Arm

So leicht sind wir vielleicht nie mehr
So leicht sind wir vielleicht nie mehr
So leicht sind wir vielleicht nie mehr
So leicht sind wir vielleicht nie mehr
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Closing this message or scrolling the page you will allow us to use it. Learn more